Der 10. Dezember 2011, er war wirklich arschkalt. Für uns aber kein Grund nicht gegen Nazis in Vohwinkel aktiv zu werden. So stellten wir uns mit unserem kleinen Stand auf den Vohwinkler Wochenmarkt.

Nachhaltigkeit ist der GRÜNEN JUGEND Wuppertal wichtig. Nicht nur was die Umwelt angeht. Auch unser Engagement gegen Rechts wollen wir nachhaltig gestalten, weshalb wir nicht nur demonstrieren sondern auch aufklären. Daher stellten wir uns an besagtem 10. Dezember, ein knackig kalter Samstagmorgen, mit unserem schönen kleinen Infostand auf den Vohwinkler Wochenmarkt und informierten gegen Rechts.

Mit von der Partie waren die JUSOS Wuppertal, das Wuppertaler Schülerparlament und der Wuppertaler Jugendrat. Dieses breite Bündnis informierte den ganzen Morgen bis in den späten Nachmittag hinein über Nazis und Faschisten in Vohwinkel und was man gegen sie tun muss.

Die Rückmeldung aus der Bevölkerung war wirklich überwältigend, nicht nur weil sie durchweg positiv waren, sondern auch weil sich die Menschen in Vohwinkel nur begeistern ließen für den Kampf gegen Rechts und nur lobende und anerkennende Worte für unsere Arbeit fanden.
So hatten wir zum Ende der Aktion massig Infomaterial unter die Leute gebracht und waren auch überzeugt, dass die Menschen in Vohwinkel sich aus tiefster Überzeugung gegen die Rechten stellen werden.

Ach, die Nazis zeigten sich an diesem Tag auch nochmal. Ziemlich überrascht uns zu sehen dackelten sie auf der anderen Straßenseite vorbei, grinsten doof und winkten nochmal. Übergriffe blieben aus, sicher weil der Nazi an sich feige ist und sich allein nichts traut.

Das alles, die guten Rückmeldungen von den Menschen, die super Zusammenarbeit mit der Polizei an diesem Tag und das echt lächerliche Verhalten der Nazis, haben uns wirklich bestärkt weiter gegen Nazis zu arbeiten.